Magische Hände der Einlaufkinder

Die Fussballer der F2A von der JSG Borgloh/Hankenberge sind am 03.05.2019 mit dem Meister der dritten Liga VfL Osnabrück gegen Hansa Rostock in den Tempel der Glückseligkeit der ausverkauften Bremer Brücke eingelaufen. Für unsere Spieler, Trainer und den 25 mitgereisten Familienangehörigen war es ein tolles Erlebnis an der Seite der Fußballprofis dabei zu sein.

In einem durchwachsenen Fußballspiel merkte man dem MEISTER die fehlenden 5% Anspannung und Konzentration an, so dass die Hansa Kogge letztendlich verdient das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Der guten Stimmung unserer Spieler tat das auf der Joe Enochs Kindertribüne jedoch keinen Abbruch. Mit Fangesängen während des Spiels und auch zu Beginn des nächsten Trainings wurde der VfL von unserer Seite „meisterlich“ gefeiert.

An den Händen unserer Spieler scheinen magische Kräfte zu entstehen, sobald sie mit Fußballprofis in ein Stadion einlaufen. Somit haben die Mannschaften, mit denen wir bisher eingelaufen sind, den Platz als Sieger verlassen. Das waren im April 2018 die Würzburger Kickers in Lotte (3:1 für Würzburg) und nun an der Hand der Rostocker Spieler beim 2:1 für Rostock.

Mal schauen, ob die Fußballanalysen, Industrie 4.0 und die künstliche Intelligenz so weitreichende Konsequenzen haben, dass wir demnächst angefragt werden, um mit unseren magischen Kräften einer Mannschaft zum Sieg zu verhelfen.

Aber eigentlich wollen wir nur eins: Fußball spielen!

Sportliche Grüße
Maik Rottmann